Schlagwort-Archive: Lügenpresse

Facebook Zensur im Regierungsauftrag

Aha, rechtlicher Beschränkungen in meine Land.

Bedeutet:

Und wie oft kommt das so vor:

Ach so und was hatte ich nun schlimmes gemacht: Stimmt ich hatte über den neuen Pressecodex berichtet und dazu noch ein paar Zahlen genannt. Hier mein Facebookeintrag:

Der direkte Link zu dem Beitrag:
https://www.facebook.com/Ohne.Zensur/posts/651070945081357

bringt euch dann zu dieser Seite: Facebook Zensur im Regierungsauftrag weiterlesen

NATÜRLICH

Laptop und 3090 Euro abgegeben

Kann nur ein Aprilscherz sein!

Dormagen.
Flüchtling überreicht seinen S-Bahn-Fund der Polizei.
Besitzer wurde ermittelt.
Seinen Augen traute Salam Rashid nicht, als er eine Tasche öffnete, die er am Sonntagabend in der S-Bahn auf dem Weg von Neuss nach Nievenheim gefunden hatte. „Ich habe sie mitgenommen, weil in dem Zug offenbar niemand war, dem sie gehörte“, erzählt der 30-jährige Syrer, der als Flüchtling in der Unterkunft an der Marie-Schlei-Straße lebt. In der Tasche befanden sich ein Laptop, Flugtickets und Bargeld – stattliche 3090 Euro. Trotzdem zögerte Rashid nicht und gab seinen Fund noch am gleichen Abend auf der Dormagener Polizeiwache ab.

Soweit der Offizielle Werbebericht von Pro-Asyl! NATÜRLICH weiterlesen

Syrien und die Medienberichte

An der Berichterstattung westlicher Medien, in diesem Fall zu Syrien, wird wieder einmal kein gutes Haar gelassen. Es kann weder von einer neutralen, ausgewogenen Berichterstattung die Rede sein, noch davon, dass Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt hin geprüft und wahrheitsgetreu wiedergegeben werden. Deshalb ist es an der Zeit, dass die Berichterstattung westlicher Medien grundsätzlich hinterfragt, überprüft und das Lügengebäude der Mainstreammedien niedergerissen wird.

Flämischer Priester:
„Medienberichterstattung über Syrien ist die größte Lüge unserer Zeit“

Was die Berichterstattung der westlichen Leitmedien über Syrien betrifft, ist das Urteil vieler westlicher Augenzeugen, die selbst vor Ort in Syrien waren, einstimmig vernichtend:
Die Berichterstattung der westlichen Leitmedien über den Konflikt in Syrien berichten, sei schlicht und einfach falsch.

Der flämische Pater Daniël Maes (78) lebt in Syrien in dem aus dem sechsten Jahrhundert stammenden Kloster Mar Yakub in der Stadt Qara, 90 km nördlich der Hauptstadt Damaskus. Laut ihm sind die westlichen Berichte über den Syrienkonflikt sehr irreführend. Sein Fazit: „Die Amerikaner und ihre Alliierten wollen das Land völlig ruinieren.“ Auf die Frage, dass es unterschiedliche Berichte über Kriegsverbrechen gäbe, die von Assads Kräften begangen worden seien, antwortete der flämische Pater unmissverständlich: „Wissen Sie nicht, dass die Medienberichterstattung über Syrien die größte Medienlüge unserer Zeit ist?“

Syrien und die Medienberichte weiterlesen

Angebliche Schwedenlüge

Während die deutsche Lügenpresse Trump unterstellt das er Lügen über Schweden verbreitet, brennt Rinkeby (90% Mihigru)

In dem vorrangig von Migranten bewohnten Stadtviertel Rinkeby im Norden Stockholms ist es am Montagabend zu schweren Ausschreitungen gekommen, wie die Zeitung „Aftonbladet“ am Dienstag meldet. Dutzende Männer sollen Geschäfte geplündert und Autos in Brand gesetzt haben.

Als Polizisten am Ort des Geschehens eintrafen, wurden diese mit Steinen beworfen. Sie gaben daraufhin Warnschüsse ab.
Polizeiberichten zufolge brannten insgesamt acht Autos völlig aus.
Zwei Menschen, darunter auch ein Geschäftsbesitzer, sollen zu Schaden gekommen sein.

​Auslöser für die Unruhen war laut der schwedischen Tageszeitung „Dagens Nyheter“ die Festnahme eines jungen Mannes in Stockholm, der zuvor mit mehreren Komplizen – weiteren Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren – in einem anderen Stadtteil der schwedischen Hauptstadt Steine auf Sicherheitsbeamte geworfen haben soll.

siehe auch:
https://twitter.com/PrisonPlanet/status/833820937988558848?ref_src=twsrc%5Etfw

Justiz existiert eben für diese kaputten Invasoren nicht

​Zuvor hatten schwedische Bürger noch am Wochenende vor allem in Sozialen Netzwerken betont, dass es in dem Land keine Vorfälle mit Migranten gäbe, bei denen ein islamistischer Hintergrund auch nur in Erwägung gezogen werden könnte, nicht in den vergangenen Tagen oder Wochen. Angebliche Schwedenlüge weiterlesen

Regierungsmedien

Nicht, dass irgendwer nun verwundert wäre.
Geahnt hat man es ja längst.
#Lügenpresse Regierungskonform serviert.

Öffentlich-rechtliche Medien geraten immer häufiger in die Kritik. Die Bürger zahlen GEZ-Gebühren für die Unabhängigkeit der Berichterstattung. Ans Licht kommen jedoch Beweise dafür, dass die propagierte Unvoreingenommenheit der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten ein Mythos ist. Durch einen Skandal nach dem anderen wird das Image des deutschen Journalismus erschüttert.

Regierungsmedien weiterlesen

Schmierblatt Spiegel

Es ist unglaublich was deutsche Medien machen.
Die widerliche US Propaganda von Spiegel ist zum erbrechen.
Volks-Meinungsmache und Erziehung ist alles was dieses Schmierenblatt kann.
Spiegel ist kein Nachrichtenmagazin.
Spiegel ist der verlängerte Arm einer deutschen Machthaberin die in regelmäßigen Intervallen einem Obama in den Arsch kriecht.

First Lady, Asma al-Assaddie Frau des syrischen Präsidenten Assad spricht zum ersten Mal seit Ausbruch des Krieges…

Hört euch das an was sie sagt..

und dann schaut was Spiegel daraus gemacht hat.

Unglaublich die Spiegel-Praktikanten haben nicht einen einzigen Satz von ihr zitiert, statt dessen quatschen sie von Dingen die überhaupt nicht zum Interview passen.
Und von der Wortwahl ganz zu schweigen !

Kommentarfunktion natürlich abgeschaltet. Meinungsmacher wollen keine Kommentare.

Normalerweise bringe ich dann einen ausschnitt vom Spiegel.
In diesem Fall muss ich aber Kotzen und darum schaut selber.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-assads-frau-asma-im-tv-interview-er-meuchelt-sie-heuchelt-a-1117335.html

Hier der Original Tweet:

Hillary is WAR

WANN STÜRZT DAS LÜGEN-GERÜST
VON HILLARY CLINTON EIN ?

»1700 E-Mails beweisen, Hillary Clinton hat Waffen an den IS in Syrien verkauft.«


Bei der Rückeroberung von Aleppo durch die syrische Armee wurde ein Lager des IS voller amerikanischer und türkischer Waffen gefunden.

Und was Hillary Clinton betrifft: 

Auch hier weiß man bereits seit 2010, dass sie die Finanzierung bin Ladens durch die USA voll unterstützte. Dass al-Qaida sich später zum IS wandelte, um Gaddafi und Assad zu stürzen, zeigt die neueste Veröffentlichung der E-Mails von Hillary Clinton durch WikiLeaks.

US-Außenministerin Hillary Clinton hat die Lieferung von Waffen »Made in USA« an Katar mit dem vollen Wissen genehmigt, dass diese Waffen an die IS-Terroristen in Libyen weitergereicht würden, um dort Gaddafi zu stürzen. 

Nach dem Erfolg dieser Aktion wurden die Waffen von der US-Botschaft in Bengasi eingesammelt und über die Türkei nach Syrien transportiert, um dort den nächsten Regimewechsel durchzuführen und Assad zu stürzen.

Hillary Clinton hat die führende Rolle in der sogenannten Organisation »Freunde Syriens« übernommen, um den von der CIA gesteuerten Umsturz in Syrien durchzuführen. 

Unter Eid hat Clinton ein Wissen über Waffenlieferungen vor dem Kongress abgestritten.

Bei ihren Lügen hat sie aber vermutlich die Rechnung ohne Assange gemacht.

Denn der hat verraten, dass weiteres Material auf den Servern der Transparenz-Plattform vorhanden ist, welches belastend für Clinton, die USA und die komplette westliche Welt sein könnte. 
Millionen von geheimen Dokumenten sind auf WikiLeaks zugänglich, die freilich noch nicht alle gesichtet wurden.
Aber die deutschen Merkel und Kriegstreiber Medien schreien ihren Namen!
Warum?
Weil ein Trump die Wahrheit über die Chefin der deutschen Medien (Stasi-Angela) sagt, und das kann nicht zugelassen werden.

Volkserziehung

EILMELDUNG!

Derselbe israelische Photo-Propagandist wurde nach Nizza UND NUN NACH MÜNCHEN beordert

Nur eine Stunde nach dem Ende meiner Sendung erschien die Meldung über eine neue Schießerei (wahrscheinlich unter falscher Flagge) in München. 

Und hätten Sie es gedacht – es macht den Eindruck als sei Richard Gutjahr, derselbe zionistische Photo-Propagandist, der schon nach Nizza beordert wurde, um den Lastwagenanschlag in Nizza zu filmen, nun auch nach München beordert worden ist. Ein Informant schreibt:

Sehr geehrter Kevin Barret.
Der Photograph der, wie Sie und Ole Dammegard erwähnten, in Nizza aktiv war, war auch am Tatort des Olympia-Einkaufszentrums. Sein Name ist Richard Gutjahr.

Der für die Aufnahme des Beginns des LKW-Anschlags offensichtlich auf den Balkon beorderte Photograph ist der deutsche Journalist und Blogger, Richard Gutjahr…der zufällig mit der mächtigen Israelin, Einar Wilf, verheiratet ist, einer ehemaligen Geheimdienst-Offizierin der Einheit 8200, die außenpolitische Beraterin von Shimon Perez, Strategieberaterin bei McKinsey und aktive Teilhaberin an Core Venture Capital in Israel war. Im Jahr 2007 kandidierte sie für das Präsidentschaftsamt des jüdischen Weltkongresses. (Die Anwesenheit von hochangesehenen Israelis und ihren Freunden in strategischen Positionen bei der Aufnahme von Terrorereignissen gerät außer Kontrolle…wir sahen dasselbe bei Charlie Hebdo und den Anschlägen am Brüsseler Flughafen.)

Und nun befindet er sich inmitten der Schießerei in München.

Beachten Sie in der Zwischenzeit, nachdem sogar die Antiterroreinheit der französischen Nationalpolizei die Vernichtung aller Video-Beweise der Überwachungskameras 24 Stunden vor und während des Anschlags in Nizza angeordnet hat, (auch so eine Geschichte, die man nicht vollständig erfassen kann) Folgen:

Polizei München:NOCHEIMAL: KEINE Videos oder Bilder von Polizeikräften im Einsatz online stellen, helft nicht den Tätern!!!Wir wollen doch nicht, daß, außer Mossad-Agenten, irgendwer ehrliche Photos und Videos vom tatsächlichen Geschehen (oder von dem was nicht geschieht) aufnimmt, oder? Solche Photos könnten mit dem Terrorbeweisphoto-Monopoly von Richard Gutjahr konkurrieren…

Falsche Spur

München:
Falsche Spur nach rechts?
Es ist davon auszugehen dass er bei den Leuten dabei war, die dieses Video drehten – oder dass er lediglich das Video sah und dadurch zum vermeintlichen Zeugen wurde:

Ich halte es für ausgeschlossen, dass die von n24 und rtl weitergereichten verbalen Visitenkarten – die man hier tatsächlich hört – von der Person auf dem Parkdeck stammen, da diese viel zu weit entfernt ist. Es hat viel mehr den Anschein, daß die Rufe aus dem Areal kommen, von wo aus das Video gedreht wurde – und somit einen Streit dort wiedergeben.

Außerdem fällt auf, 1.) dass das Video von einem Ausländer stammt bzw. zumindest von diesem auf FB hochgeladen wurde, 2.) dass lediglich eine einzelne Person – ebenfalls ein (der gleiche?) Ausländer – die angeblich vom Täter stammende verbal-Visitenkarte bezeugt, andere hingegen nicht und 3.) dass hunderte Menschen die Täter aus nächster Nähe sahen, ihre Täterbeschreibungen (alt/jung?, kaukasisch/südländisch?) aber NICHT von den Medien gebracht bzw. sogar unterdrückt wurden.
Wozu sich 4.) die Frage addiert: Warum sollte – bei McDonalds – einer der Täter, wenn die Crew selbsterklärtermassen ausländerfeindlich gewesen wäre, dann wahllos auf Deutsche schiessen? Das Video zeigt jedenfalls, dass er das tat.

Was ferner auffällt:
Nachdem n24 und rtl ausländerfeindliche Rufe gemeldet hatten, wurde das Gesicht des gefilmten McDonald-Shooters quer durch die Medien verpixelt – außerdem erhöhte die Polizei die bis dahin als „Sonderfall“ oder „Amoklauf“ verniedlichte Lage sofort auf „Terror“ an.

Zur größeren Rahmung:
Über München kreiste bereits in den Vortagen mindestens eine Hubschrauberstaffel, was ein behördliches Vorauswissen nahelegt, von den Medien aber nach Absprache mit der Polizei beruhigend wegerklärt wurde.(1)

Und: Auf den Tag genau vor 5 Jahren war das Breivik-Attentat, das etliche Geheimdienstspuren aufwies. — Wenn sich dieses Szenario heute wiederholt hat oder im weiteren Verlauf medial in dieser Richtung verortet wird, dann sollten Journalisten mit investigativem Restverstand genau in diese Richtung forschen, die sie Erdogan im Zuge des Putsches mit einigem Grund unterstellen.

Das Bernsteinzimmer

Das Bernsteinzimmer wurde leider noch nicht gefunden, die Pässe von 80% der „Flüchtlinge“ leider auch nicht.

Auch suchen seit Merkels Einladung immer mehr Deutsche vergeblich nach ihren Smartphones, nachdem sie sich in der Nähe großer Menschenansammlungen aufhielten.

Um auszugleichen das immer weniger (ge)funden wird, wird dafür nun immer mehr (er)funden, 50.000, 100.000, 150.000, 10 Kisten verschollenes Nazigold, der verlorene Verstand von Angela Merkel, wer bietet mehr?

Geil wie aus 50.000 erst 100.000 und dann 150.000 werden
#Erwischt
#Asylindustrie, #Pro-Asyl-Propaganda, #Abmerkeln, #Berufslügner, #Flüchtlinge, #Lügen, #Lügenpresse,