Schlagwort-Archive: Terror

Genehmigter Terror

Da kriege ich das kotzen.
Ein sehr potentieller Anschlag wird verhindert, der Generalstaatsanwalt waren die Anschlagspläne aber nicht konkret genug.
Was ein Blödsinn.
Solche Juristen haften nicht für ihre Entscheidungen.
Selbst wenn die Bevölkerung gegen diese Entscheidung ist, selbst wenn ihre Entscheidung falsch ist, kriegen diese Leute weiterhin ihr Geld.

Die ganze Welt lacht über Deutschland Genehmigter Terror weiterlesen

Kapitulation

Heute Mittag waren alle die was gesagt haben noch Verschwörungstheoretiker und Spinner.

Die Kapitulation Deutschlands!
Noch in keinem Land hatte es der Islam so leicht wie im Eierlosen Deutschland der Bückstücke und Kriecher!

Weder Sturm, noch Regen,
aber eine Kapitulation des Rechtsstaates

Tatsächlich blieb das befürchtete Unwetter aus, vielmehr bot sich der Dortmunder Bevölkerung am Montagmittag (8. Februar 2016) einer der schönsten und angenehmsten Tage der letzten Wochen, weder Regen, noch Sturmböen waren zu verzeichnen. 
Abgesehen von dieser völligen Fehleinschätzung der Wettersituation, drängt sich die Frage auf, warum ähnliche Veranstaltungen in der Vergangenheit zunächst durchgeführt wurden und erst bei einem Eintreten der befürchteten Entwicklungen abgesagt wurden: 
Sowohl das Dortmunder Schlager-Fest „Dortmund Olé“ wurde trotz Dauerregens durchgeführt, als auch der erste Tag des „Juicy-Beats-Festivals“, das erst, nach konkreten Negativerfahrungen im Verlauf des Freitagabends, für den Folgetag ausgesetzt wurde. Offenbar wurden beim Karnevalszug 2016 neue Maßstäbe angelegt, nachdem auch in den Vorjahren schlechte Wetterverhältnisse kein Anlass waren, um überhaupt über eine Zugabsage nachzudenken. 
Es scheint, als solle der Bevölkerung ihre potentielle Gefährdung verschwiegen werden: Mit einem Großaufgebot ist die Polizei aktuell in Köln auf der Straße, um den dortigen Rosenmontagszug, der trotz allen Widrigkeiten stattfindet, zu begleiten. Vermutlich reichten die Kapazitäten in anderen Städten schlichtweg nicht mehr aus, um den Mindestschutz der Bürger aufrechtzuerhalten, wenn sich größere Problemgruppen, wie in der Silvesternacht 2015 / 16, zusammenfinden. Um diese Kapitulation des Rechtsstaates nicht einräumen zu müssen, wurde augenscheinlich – mit einem Verweis auf das Wetter – Karneval 2016 schlichtweg gestrichen.

http://www.dortmundecho.org/2016/02/angst-vor-asylantengewalt-wie-in-koeln-rosenmontagszug-trotz-bestem-wetter-wegen-unwetterwarnung-abgesagt-dortmund/

Schein-Kampf

Französische Luftschläge: 

Nur verlassene IS-Stellungen getroffen?

Warum nur wusste ich das?
Wieder ein scheinheiliger Schaukampf um so zu tun als ob man was gegen den IS machten will.
Haben die Franzosen wohl von den Amerikanern gelernt.
Die haben bisher 1,5 Jahre Luftangriffe geflogen und auch noch nie was getroffen.

Also nur eine Alibihandlung, wie wir sie bereits von den USA gewohnt sind; bedeutet, dass die IS-Schergen noch gebraucht werden.
Sie sind die Sturmtruppen der NATO für Einsätze innerhalb der Mitgliedstaaten. Lybien, Syrien und der Irak haben hier lediglich die Funktion als Sammel-, Trainings- und Nachschubbasen!

Russland ist die einzige Macht, die den IS wirksam bekämpft!

Quelle:
http://zuerst.de/2015/11/17/franzoesische-luftschlaege-nur-verlassene-is-stellungen-getroffen/

„Lieber“ Islamist

„Lieber“ Flüchtlings-Islamist fliehe weiter, fliehe weiter nach Berlin, dort haben sie alle WELCOME geschrieen!!

Und das verwirrte Merkel hat gestern im ZDF noch lächelnd erklärt, sie lasse weiterhin UNKONNTROLLIERT unregistrierte GÄSTE die zu TAUSENDEN untertauchen lustig nach Deutschland einreisen!

Und unsere verträumten Politiker und Gutmenschen vor Ort unterstützen diesen politischen Irrsinn auch noch!
Die netten sogenannten Flüchtlinge, die meisten sind Anhänger des islamischen Irrglaubens sind ja eine BEREICHERUNG für uns!

Habe gehört: „Tötet ES bevor ES ein Ei legt.
Tötet ES bevor es eure Kinder, Frauen oder euch tötet.
Tötet die Politiker die uns dieses Pack ins Land gerufen haben. Tötet deren Verwandschaft wenn einer aus eurer Familie ein Opfer dieser Merklischenweltgäste geworden ist.
Tötet die sogenannten Kriegsgewinnler, welche sich an dieser Flut eine goldene Nase verdienen……“


Ich aber meine:
Es würde ausreichen, wenn der erste Politiker vor Ort geteert und gefedert würde, oder?
Der Islam ist KEINE friedliche Religion.
Der Islam ist eine Kriegsreligion,
Der Islam gehört NIEMALs zu Deutschland!

Paris im Schockzustand: 

Mehrere fast zeitgleiche Anschläge erschütterten die Stadt. Mehr als 120 Menschen sollen dabei ums Leben gekommen sein. Frankreichs Staatspräsident François Holland verhängte den Ausnahmezustand. Die Kanzlerin zeigt in einem Statement Entschlossenheit. 
Sie sichert Hollande Hilfe zu.

Mehr als 120 Tote in Paris
Die aktuellen Ereignisse in Paris lesen Sie hier

09.11 Uhr: 

„Wir wissen, dass unser freies Leben stärker ist als jeder Terror“, sagt Merkel. Deshalb sei es wichtig, diese Werte für ganz Europa zu bekräftigen. Mit diesen Worten schließt die Kanzlerin ihr kurzes Statement. Fragen sind nicht zugelassen.

09.10 Uhr:

Sie sei in Gedanken mit den Opfern und den Angehörigen, so Merkel:„Deutschland fühlt mit Ihnen in Ihrem Schmerz und in ihrer Trauer“, sagt sie, an die Franzosen gewandt. Und weiter:“Dieser Angriff auf die Freiheit gilt nicht nur für Paris, er meint uns alle, er trifft uns alle.“Deshalb würden alle gemeinsam die Antwort geben. Frankreich versichert sie: „Wir werden alles tun, um bei der Jagd auf Täter und Hintermänner zu helfen.“

09.02 Uhr:

Merkel tritt ans Mikrofon: „Ich möchte heute von hier aus vor allem eines sagen: „Wir, die deutschen Freunde, wir fühlen uns Ihnen so nah.Wir weinen mit Ihnen.Wir werden mit Ihnen gemeinsam den Kampf gegen die führen, die Ihnen so etwas Unfassbares angetan haben.“

09.00 Uhr:

Jetzt soll Merkel sprechen. Noch ist sie am Rednerpult in Berlin nicht erschienen, alles steht aber bereit.

08:55 Uhr:

Die genauen Hintergründe der Angriffe waren auch nach Stunden noch unklar. Die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen wegen Terrorismus ein.

Invasion

Die „Flüchtlingskrise“ hält Europa seit Wochen in Atem – täglich kommen tausende Migranten in Süd- und Osteuropa an.

Darunter befinden sich viele Frauen, Kinder, Alte und Verletzte – meistens Flüchtlinge, welche auf Schutz angewiesen sind. 
Unter diese Flüchtlinge mischen sich jedoch auch zahlreiche Wirtschaftsflüchtlinge, Profiteure – und auch zahlreiche gewaltbereite, junge Männer mit islamistischem Hintergrund. 
Dass eine Unterscheidung zwischen „echten“ Flüchtlingen und mutmasslichen Terroristen praktisch unmöglich wird, sobald die Masseneinwanderung derart unkontrolliert von Statten geht, dass die Migranten unaufhaltsam und unkontrolliert Grenzen passieren, wird unterdessen auch in Deutschland klar.

Es ist zu befürchten, dass im Verdeckten eine Masseninvasion von als Flüchtlinge getarnte Terroristen statt findet, welche die aktuelle Massenmigration brutal ausnutzen. 

Sie wissen genau, dass Europa mit der aktuellen Lage überfordert ist und dass bei einer täglichen Immigration von zehntausenden Personen diese nie alle registriert werden können. 
Dieses Video soll wachrütteln und Bilder und Konsequenzen der naiven Europäischen Migrationspolitik aufzeigen, welche die meisten Medien der Bevölkerung leider verschweigen. 
Und auch die Schweizer Politik schweigt das Problem tot, anstelle Verantwortung zu übernehmen.

Liebe Gutmenschen

Der Kerl der in Berlin eine Polizisten schwer verletzte und dann erschossen wurde, passt hier bestens zu diesem Bild. Er konnte nicht abgeschoben werden, weil ihm im Irak die Todesstrafe drohte. Warum? Weil er einen Massenmord geplant hatte. Aber wir sollen solche Gestalten hier aufnehmen und auf den Tag warten, bis sie uns die Kehle durchschneiden? Denn nichts anderes versprechen sie uns.

Solange hier die Denkweise vorherrscht, dass wir mit jedem Schwerverbrecher Mitleid haben müssen, kann es nicht mehr lange dauern, bis wir zu ihren Opfern werden. Man zwingt uns mit ihnen zusammenleben zu müssen. Bis dahin werden sie von Staat und Gutmenschen aber verhätschelt und vor jeder Kritik geschützt und angeblich können viele ja nichts dafür. Bis sie dann eine gute Gelegenheit sehen und hier Menschen töten. Und dann kommen die ganzen Berufsbetroffenen und suchen wieder ihre Sündenböcke. Dann werden wie immer Menschen beschuldigt, die damit nichts zu tun hatten, denn sie wollten diese Leute nie hier haben, denn jeder mit etwas Verstand weiß, diese Islamisten führen nichts Gutes im Schilde. Sie sind hier, weil sie hier Narrenfreiheit genießen. Und diese haben sie, weil der Gutmensch sie ihnen gewährt, während der Gutmensch den größten Feind des Islamisten kriminalisiert. Und das, obwohl der Islamist uns den Krieg erklärt hat, soll eine Kritik an ihm etwas ganz böses sein.

Das ist nichts als ein Selbstmord in Raten. Alles wovor so lange gewarnt wurde wird zur Realität. Wie lange wollen wir uns diese Gutmenschen noch antun, die unser Leben jeden Tag aufs neue aufs Spiel setzen, um ihre nicht existierende Scheinwelt am Leben zu erhalten? Das muss endlich aufhören. Als wären nicht schon genug Islamisten längst im Land, strömen täglich viele Tausend weitere Extremisten ins über die Grenzen und werden dafür gefeiert. Und wie reagiert der Gutmensch auf die ganzen Meldungen von mit Allahu Akbar Rufen begleiteten Gewalt und Übergriffen in den Heimen und auf dem Weg nach Europa? Er fordert alle Grenzen zu öffnen und niemanden mehr zu kontrollieren. Denn das sei unmenschlich.

Liebe Gutmenschen: ihr könnt mich mal! 

Wenn ihr uns alle zu Dingen zwingen wollt, die wir nicht wollen, weil das kein aufgeklärter Mensch wollen kann, dann wird die Gegenwehr dementsprechend radikal ausfallen müssen. Für Menschen die sich niemals integrieren werden, weil sie sich nicht integrieren wollen alle Errungenschaften der westlichen Staaten aufs Spiel zu setzen ist gefährlich. Besonders für euch.

Wer glaubt mit Menschen deren Weltbild Jahrzehnte oder Jahrhunderte hinterher hinkt würde uns alle weltoffener machen, der soll seinen Kopf untersuchen lassen. Rückständigkeit, die nicht infrage gestellt werden darf ist das Gegenteil von Fortschritt. Und Rückständigkeit ist das letzte, was wir brauchen können.

Wer uns wegen unserer wohl mehr als berechtigten Kritik an diesem täglichen Wahnsinn den Krieg erklärt, der soll ihn gerne haben. Wir sind bereit.

—der ursprüngliche Text zur Grafik—
Schon Hunderte IS-Heimkehrer sind wieder in Deutschland. Sie schlossen sich dem IS an, der nur damit warb Menschen zu töten und zu foltern und vorgab, er sei unbesiegbar. Da diese Mörder nun merken, dass sie mit heftiger Gegenwehr zu rechnen haben und die Menschen sich nicht einfach so vom IS ermorden, foltern oder vergewaltigen lassen, kommen die ersten wieder zurück und die Gutmenschen entwickeln wieder Mitleid und überlegen sich schon, wie man diese „Traumatisierten“, die in Syrien lernten wie man Menschen tötet mit Steuergeld wieder in die Gesellschaft eingliedern kann.

Und wieder die Gutmenschen mit ihrem Verständnis für Faschisten, solange sie sich im Namen des Islam zum Terror entscheiden.

P.S. Roth steht im Bild nur stellvertretend für die verblödeten Gutmenschen, die jeden Tag aufs neue unser Leben aufs Spiel setzen, um weiter Gutmensch spielen zu dürfen.

Zwar kein IS-Heimkehrer, aber ein polizeilich bekannter Terrorist wurde eben erst in Berlin erschossen, als er versucht hatte eine Polizistin zu töten. Auch solche Personen werden hier verhätschelt und Kritik an ihnen gilt allgemein als „Islamophobie“. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis ein anderer Islamist viele Menschen töten wird. Und garantiert einer, der schon lange dafür bekannt ist, an solchen Plänen zu arbeiten. Wie immer, wenn es Attentate gibt.





Medienblutrausch

Washingtons inszenierte
Medienblutrausch-Kampagne gegen Assad

Samantha Power lehnt Russlands ‘Unterstützung’ für Assad ab.

von Daniel McAdams

Der heutige Ausbruch der US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Samantha Power, – der Einspritzpumpe der „Regimewechsel“maschine der Neokonservativen – liefert einen weiteren Beweis dafür, dass es sich bei dem laufenden „Russland ist in Syrien einmarschiert“-Medienblutrausch um eine von Washington inszenierte psychologische Kampagne handelt, die einen Deckmantel für einen endgültigen Schlag der Vereinigten Staaten von Amerika gegen Bashar al-Assad liefern soll.

Während die USA im vergangenen Jahr in Syrien mehr als 2.500 Luftangriffe mit sehr wenig Wirkung gegen ISIS durchgeführt haben, warnt Power Russland, dass dessen behaupteter „militärischer Einsatz“ in Syrien „keine Strategie mit Gewinnaussicht“ ist.

Man kann sich nur vorstellen, welches Gelächter in Moskau über die Architektin der Fiaskos der US-Interventionen in Libyen und Syrien ausgebrochen ist, die gute Ratschläge erteilt, wie man eine siegreiche politische Strategie erstellt. 


Aber Power, die offenkundig völlig unfähig ist, die Welt so zu sehen, wie die von uns in der realitätsbezogenen Gemeinschaft sie sehen, greift zur Geschichtsverdrehung, um „Beweise“ für ihren Ratschlag an Russland zu liefern.

Power wiederholt heute auf CNN die alte diskreditierte Behauptung, dass Assad 2013 „seine eigenen Leute vergaste“ – eine Behauptung, die so fadenscheinig ist, dass Obama gezwungen war, sein Versprechen, das Land als Vergeltung zu bombardieren, zurückzuziehen. 
Anders gesagt, in der Stellungnahme gegenüber CNN log die Botschafterin der Vereinigten Staaten von Amerika bei der UNO, und sie wusste, dass sie log, als sie Russland warnte, dass:

„Nachdoppeln bei einem Regime, das seine Menschen vergast, das Fassbomben auf seine Menschen wirft, das Menschen foltert, die es einfach verhaftet, weil sie protestieren und ihre Rechte fordern – nicht funktionieren wird.“ 

[Kritische Anm. ADMIN H.S.: auch Amnesty International spricht von Fassbomben-Einsatz!]

Inzwischen spielt Power die Gefahr herunter, die der Islamische Staat (IS) gegenüber Assad darstellt, indem sie behauptet, es sei „macchiavellistisch,“ sich zu sehr über die Möglichkeit eines Sieges von ISIS in Syrien aufzuregen:

„Sogar wenn man Macchiavelli wäre und sich nur um ISIL kümmerte, brächte die Unterstützung eines Regimes wie dieses und die Nicht-Berücksichtigung der Ansichten der weit überwiegenden Mehrheit der Menschen in Syrien, die in eine andere Richtung gehen wollen, weder Frieden noch einen Erfolg bei der Bewältigung des Terrorismus, was Präsident Putins Hauptanliegen ist, wie er sagt.
Natürlich kann Power nicht wissen, was die Mehrheit der Menschen in Syrien lieber haben will. Wir wissen aber, dass sie eindeutig lieber Assad haben wollen als den ISI wenn sie gefragt werden. Sie hat also ein weiteres Mal gelogen.

Während die Vereinigten Staaten von Amerika und ihre Alliierten – Saudiarabien, Türkei und die anderen Golfstaaten – offen radikale Jihadisten ausgebildet, finanziert und ausgerüstet haben, um ihre Politik des Regimewechsels in Syrien voranzutreiben, stellt Power ihre erstaunliche Chuzpe zur Schau, indem sie die Schuld am nachfolgenden Ansteigen des Terrorismus Russland und dem Iran zuschiebt!

„Russland und der Iran sind wohl wirklich der Ort, wo man viel von dieser Kritik an der Unterstützung eines Regimes erheben sollte, das diese monströsen Attacken gegen Zivilisten durchführt und dadurch – wissentlich oder unwissentlich – das Ansteigen des Terrorismus fördert.“

Aber die „humanitäre“ Power „schaut nur auf das, was die Lage im Hier und Jetzt“ in Syrien verbessern kann. Für sie gehört dazu offenbar, Russland für seine Gegnerschaft zu al-Qaeda und dem IS in Syrien zu verdammen und diese Gruppen weiterhin zu fördern.

Powers Chuzpe hört hier noch nicht auf – in der Tat ist diese scheinbar grenzenlos. Während die Intervention und Politik des Regimewechsels der Vereinigten Staaten von Amerika direkt zum massiven Exodus aus dem Land und zur daraus resultierenden Flüchtlingskrise in Europa geführt hat, gibt die Diplomatin die Schuld daran … dem nicht ausreichenden Interventionismus der Vereinigten Staaten!

„Man kann nicht zusehen, wie 12 Millionen Menschen aus ihren Wohnungen vertrieben werden, und wie verzweifelte Familien an Strände angetrieben werden, und damit zufrieden sein, wo wir stehen. Ich denke die Herausforderung besteht darin herauszufinden, was für eine Politik geeignet ist, die Dinge besser zu machen.“

Hier ist ein Vorschlag: Lasst Syrien in Ruhe! Lasst Nachbarn wie den Iran und Russland sich um das Problem mit den Jihadisten kümmern! Je mehr die Vereinigten Staaten von Amerika den Syrern „helfen,“ desto mehr Syrer sterben.

Dem ist nichts hinzuzufügen. 
Die USA Meister im verdrehen der Tatsachen . 
Putin geht auch von einer Regierungsumbildung aus . 
Also keineswegs ein festhalten an Assads



Warlord Kerry

“Wer hier wen bombardiert bestimmen immer noch wir!”

ließ US-Außenminister John Kerry in einer eilig einberufenen Pressekonferenz mitteilen.

Der Iran hat einen souveränen Staat angegriffen. wie bitte was Herr Kerry

So, John Kerry und weiter sagt er, es sei nicht zu tolerieren, dass Iran hier das Völkerrecht breche und damit die internationale Sicherheitsarchitektur zerstöre.

Die Welt dürfe nicht länger zusehen, wie ein kleiner, wenn auch junger Staat von einem Aggressor bedroht werde.

Welchen Staat meint dieser War Lord? Das IS Gebiet?

Wenn jemand gegen das Völkerrecht verstößt, dann sind daß die Amerikaner und bestimmt nicht der Iran, und das seit Jahrzehnten!

Der IS hat keinen Staat, er hat nur irakische und syrische Landstriche besetzt!

Für wie dumm hält uns dieser ‪‎Kerry‬ eigentlich?



USA will IS aufrüsten

Obama will Islamischen Staat (IS) gegen Putin aufrüsten

Mit wachsender Sorge beobachten die USA den russischen Truppenaufmarsch in Syrien.

Laut US-Außenministerium sei dies nicht hilfreich, da auf diese Weise Syrien allein durch die Russen destabilisiert werden würde und es zu einer Eskalation der Lage kommen könne.

Ferner sei es für die USA wichtig das Völkerrecht zu schützen, welches die Lieferung von Waffen in ein Bürgerkriegsgebiet klar untersage. 

Daran sollten sich die Russen endlich halten. Auch sei es wichtig dabei die Grenzen souveräner Staaten, wie etwa des Islamischen Staates nicht zu missachten. 
Assad führt seit Jahren einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen dieses Land, weil er die freie Religionsausübung der Menschen dort einfach nicht tolerieren will. 
Die USA seien bereit den Islamischen Staat und dessen territoriale Integrität sowohl vor einer syrischen als auch vor einer russischen Aggression zu schützen. 
Nötigenfalls auch mit völkerrechtlich unbedenklichen Waffenlieferungen. 
“Es ist nichts ungewöhnliches dabei, wenn wir an Partnerländer, die von einem äußeren Aggressor bedroht werden, nicht letale Waffen, wie Zervikalmesser liefern, damit das Land sich gegen diesen Aggressor selbst verteidigen kann.” ließ ein Sprecher des US-Außenamtes mitteilen. “
Vor allem, wenn es sich um Länder handelt, mit denen wir seit Jahren freundschaftliche Beziehungen unterhalten und gemeinsame Werte teilen, wie etwa die Freiheit der Religionsausübung.”

Deutscher IS

Asyl-Aufnahmestelle Gießen, Hessen!

Was euch die Politik und Medien zu verschweigen versuchen.

Der IS ist bereits in Deutschland und fängt an Christen zu ermorden und sich zu formieren!


Danke den Volksverrätern Herr Gauck und Frau Merkel, das SIE den Terror jetzt nach Deutschland gebracht haben!

Ich zitiere Gabriel:
Deutschland verschwindet Tag für Tag ein wenig mehr. Ich finde das großartig.
Jetzt verstehe ich den.