Schlagwort-Archive: Zitate

Schneyder zum Islam

W. Schneyder zum Islam

Zitat:
„Wir haben den Katholizismus dazu gebracht, die staatliche Hoheit anzuerkennen.
Und jetzt kommt eine Religion, die Toleranz beansprucht, aber keine Sekunde daran zweifelt, dass ihre Gesetzeslehre über dem Bürgerlichen Gesetzbuch steht.
Da ist die Diskussion für mich beendet.
Man hat in Deutschland jahrelang zugesehen, wie Imame zur Ausrottung der Ungläubigen aufgefordert haben und meine Toleranz endet schon dort, wo mich jemand einen Ungläubigen nennt.
All das ist nicht tolerierbar.
Da kann ich nur höflich um Ausreise bitten.“

 

 

Schon morgen

Ich muss beichten, 

so sehr ich auch versuche, die Leute in meinem Umfeld genau über das auf zu klären. 
Bleiben sie lieber bei der „ist ja noch nicht so weit“ aussage, mit nem großen hauch an „Geht mir am Arsch vorbei, so wird es eh nicht kommen“


Ich will euch nicht bitten das Zitat in der Grafik zu lesen, ich will euch regelrecht dazu ZWINGEN! Denn nichts anderes blüht auch uns, wenn wir den Lügen der Gutmenschen weiter Glauben schenken. 

In der Türkei waren es die Kemalisten, ausgestattet mit einer unfassbaren Machtfülle mit absoluter Kontrolle des Militärs, des Schulwesens und den Medien. Die Kemalisten machten den Fehler, dass sie den Islam nutzen wollten, um die Menschen besser zu kontrollieren. Sie waren es sogar, die den verpflichtenden Islamunterricht einführten (und nicht etwa die Islamisten!). Hört ihr heute noch etwas von den Kemalisten? Natürlich nicht. Sie haben sich den Islamismus-Virus eingefangen, den sie selbst züchteten und in die Welt entließen und sind längst daran zugrunde gegangen. Der Kemalismus ist tot.

Den selben Fehler machen auch europäische Politiker und NGOs. Sie unterschätzen nicht nur den Islam(ismus), sie tun auch alles in ihrer Macht stehende dafür, dass dieser sich hier verbreiten soll. Nicht ein mal in der Geschichte ging dieses pro-islamische Verhalten gut aus. Wir können nun abwarten, bis wirklich islamistische Schlägertrupps durch die Straßen marschieren, weil sie schon so viel Macht und Einfluss an sich gerissen haben (oder geschenkt bekamen!), oder wir schieben diesem Treiben endlich einen Riegel vor.

Und hier sehe ich gar keine Alternative dazu, das Gutmenschentum inklusive seines Einflusses auf die Medien und dadurch Politik zuerst auszuschalten, in dem wir Vertreter des Gutmenschentums ausschalten (damit ist die verbale Zurechtweisung gemeint).

Entweder wir schalten das Gutmenschentum also aus, oder das Gutmenschentum schaltet die gesamte Demokratie (und dann sich selbst) aus. Das Gutmenschentum ist ohnehin auf einem Selbstmordkommando, daran sollten wir sie nicht hindern. Aber wir anderen haben dann doch keine Lust dem Pfad der Verrückten zu folgen. Daher sollten wir dem Gutmenschentum ganz offen den Krieg erklären und wenn sie so scharf auf ihren politischen Selbstmord sind, sie dabei auch unterstützen.

— Zum Zitat in der Grafik
Schon von Aziz Nesin gehört? Vermutlich nicht. Er ist mein Lieblingstürke und ich reihe in ein in die Linie der größten Verfechter der Aufklärung. Er war Gesellschafts- und Islamkritiker und sozial sehr engagiert.

Aziz Nesin sagte mal, er hielte 60% der Türken für Idioten. Darauf angesprochen, warum er sich dann für die türkische Gesellschaft einsetze sagte er nur folgendes:
„Was tut eine Mutter, deren Kind ein Schwachkopf ist? Das was jede Mutter tun würde, sich noch stärker um sein Kind kümmern.“

Aziz Nesin sah die türkische Gesellschaft wie ein von der Politik verwahrlostes und dadurch schwachsinniges Kind ab, um welches er sich ganz besondern kümmern wollte, da es sonst keiner tat. Er merkte allerdings auch an (zu den 60% Idioten), dass es die Schuld der Politik sei, die den Menschen in der Türkei dumm hielten

TIEFSINN

Zitate die:
EINIGE DIE WAHRHEIT SAGEN UND TIEFSINN ZEIGEN
ANDERE DIE MAN SICH EINFACH MAL AUF DER ZUNGE ZERGEHEN LASSEN MUSS

„Deutschland wird sich daher eines Morgens auf dem Niveau des europäischen Verfalls befinden, bevor es jemals auf dem Niveau der europäischen Emanzipation gestanden hat. 
Man wird es einem Fetischdiener vergleichen können, der sich zusätzlich die schwerwiegenden Krankheiten des Islam eingehandelt hat, während er noch an den Krankheiten des Christentums siecht.“ 

(Zitat von Karl Marx aus: Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie. Einleitung. MEW Band 1, S. 387.)

Denk mal nach

Zitate die:
EINIGE DIE WAHRHEIT SAGEN UND TIEFSINN ZEIGEN
ANDERE DIE MAN SICH EINFACH MAL AUF DER ZUNGE ZERGEHEN LASSEN MUSS

„Deutschland wird sich daher eines Morgens auf dem Niveau des europäischen Verfalls befinden, bevor es jemals auf dem Niveau der europäischen Emanzipation gestanden hat. 
Man wird es einem Fetischdiener vergleichen können, der sich zusätzlich die schwerwiegenden Krankheiten des Islam eingehandelt hat, während er noch an den Krankheiten des Christentums siecht.“ 

(Zitat von Karl Marx aus: Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie. Einleitung. MEW Band 1, S. 387.)